Suche
Suche Menü

Elternmentoren für Familien mit besonderen Bedürfnissen

Wenn ein Kind geboren wird, es wächst und beginnt seinen Weg zu suchen, erleben viele Eltern es als ein hohes Glück, doch es kann schnell zu einem Bruch kommen. Die Entwicklung des Kindes bleibt stehen oder geht sogar zurück – die Familie rutscht in eine besondere Lebenssituation. Eine Situation, die wir Vereinsgründer kennen als ein Weg ohne Wegweiser, ohne greifbare Vorbilder. Die Entwicklung des Kindes ist gestört, sei es durch eine chronische Erkrankung, sei es durch eine drohende Behinderung. Die betroffenen Familien sind häufig ratlos, verzweifelt und verunsichert.

  • Wie können sie ihr Kind bestmöglich fördern?
  • Kann es einen „normalen“ Schulweg absolvieren?
  • Welche Hilfen gibt es für das  Kind, für uns als Familie?
  • Wo finde ich Familien mit einer ähnlichen Lebenssituation?

Was können wir tun?

Durch die Selbsthilfebewegung ist bekannt, wie wichtig und förderlich die Beratung und Begleitung von Betroffenen zu Betroffen sind. Wir, Eltern von Kindern mit speziellen Förderbedarf, haben selbst die Schwere dieser besonderen Lebenssituation kennen gelernt. Wir sind wiederum über die Hilfe anderen betroffenen Eltern stark geworden, haben Erfahrungen und Wissen gesammelt.

Und wir wissen, diese Eltern brauchen rasche Hilfe und Unterstützung, um ihre Kinder bestmöglich zu fördern, um wieder einen „normalen“ Lebensweg zu finden und um eine umfassende Teilhabe an der Gesellschaft zu erfahren.

Wir wissen auch, Tipps und Ratschläge reichen nicht aus, können sich sogar widersprechen. Sie können die Familien überfordern oder sie noch mehr entfremden von ihrer Lebenswirklichkeit. Viele Familien brauchen eine langfristige Begleitung, sie brauchen einen Zuhörer, einfach, dass jemand da ist, dem das Thema chronische Erkrankung oder Entwicklungsverzögerung vertraut ist und manchmal sogar einen „Übersetzer“ ihrer Bedürfnisse gegenüber Dritten. Wir stellen uns dieser Aufgabe als „Elternmentoren“.

Sie als betroffene Familie, wie aber auch Sie,  welche uns unterstützen wollen mit Zeit oder anderem, können sich melden übers Kontaktformular.

Tolle Charity-Aktion 2019 für die Elternmentoren e.V.

Einmal jährlich macht das Team des Jenaer Fotostudios Arlene Knipper-Berg in der Karl-Liebknecht-Str. ganz spezielle Fotos zugunsten eines Vereins.

http://foto-knipper.de/

2019 sollte der Erlös der Charity-Aktion den Elternmentoren Jena e.V. zugute kommen.

Die Freude darüber war riesig, plant der kleine Verein doch eine Beratungsstelle für Eltern von Kindern mit chronischen Erkrankungen und gesundheitlichen Besonderheiten. Der Bedarf an einer Beratungsstelle ist sehr groß, da nicht nur das besondere Kind, sondern die damit verbundene Bürokratie eine enorme Herausforderung für die betroffenen Familien darstellt.

Fotografenmeisterin Frau Arlene Knipper-Berg nahm deshalb zu den Elternmentoren Kontakt auf und bot Ihre Unterstützung an.

Ihr Fotostudio wurde speziell für die Aktion „umgebaut“: Die wunderbaren Bilder entstanden mit Unterstützung des Teams und auch der Familie Knipper-Berg in einem Indoorpool, einem Regenschirm und viel Wasser. Sogar Jenas Oberbürgemeister Thomas Nitzsche stellte sich zur Verfügung. Christina Schumann (Vorstandsmitglied der Elternmentoren) war selbst teilweise bei den ausgebuchten Fotoshootings anwesend und erlebte ganz viel Spaß bei den Beteiligten und hohe Professionalität mit den Kunden des Fotostudios.

Am Ende dieser Aktion gab es viel Wasser aufzuwischen, tolle Fotos zu betrachten und viele glückliche Spender. Die große Summe von 1300 € wurde eingesammelt und die Elternmentoren e.V. sind ihrem Ziel „Eröffnung einer unabhängigen Beratungsstelle“ damit ein ganzes Stück näher gekommen.

Alle großen und kleinen Mitglieder des Vereins bedanken sich ganz herzlich für die großartige Unterstützung beim Fotostudio Arlene Knipper-Berg!